• 02-detail
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
  • 07
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
  • 09
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
  • 01-sal
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
  • 10
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
  • 08
    Im Herzen der Stadt Jihlava
            Vergangenheit trifft Gegenwart
Reservierung der Unterkunft und Firmenaktionen
+420 567 564 400

Online booking accommodation

Zur Geschichte des Hotels

Der Komplex des Klostergebäudes des Dominikanerklosters, zu dem auch das Hotel Gustav Mahler gehört, ist zur Zeit der deutschen Bergmannskolonisation der Stadt Iglau (Jihlava) entstanden.

Zum ersten Mal wird das Kloster im Jahr 1257 urkundlich erwähnt. Das mittelalterliche Kloster wurde im 17. Und 18. Jh. im Barockstil umgestaltet.

Der gotische und Renaissancekern des Klosters und die Bruchstücke der mitteralterichen Ausschmückung sind heute nur Teilweise im südlichen Gang des Klosterambits erhalten geblieben. In der Barokzeit wurde der westliche Teil des Klosters erbaut. In diesem Teil befindet sich das Hotel Gustav Mahler. Von der Barockausschmückung sind barocke Wandmalereien an der Decke im grossen und im kleinen Refektorium des Klosters empfehlenswert.

In den Klosterräumen haben auch bedeutende historische Ereignise stattgefunden. In diesen Räumen wurden z.B. die Landtage abgehalten, die die weitere geschichtliche Entwicklung des Königreichs Böhmen beeinflusst haben.

Im Jahr 1781 wurde das Kloster vom Militär übernommen und das Kloster wurde zur Kaserne umgebaut. Das Militär siedelte hier bis zum Jahr 1990.

In den Jahren 1992-1994 wurde das ziemlich devastierte Kloster vollig rekonstruiert.uprava

 

Nahoru